Sachverständiger und Gutachten

Die Aufgabe des Gutachters ist es, komplexe Fragestellungen zu bearbeiten und verständlich und nachvollziehbar zu beantworten.
Diese Antworten können Grundlage von weittragenden Entscheidungen (Privatgutachten), aber auch von Richtersprüchen (gerichtlicher Sachverständiger) sein.

Ich bin Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für die Fachgebiete

  • 06.21 Abwasserentsorgung, Kanalwesen und
  • 72.21 Abwassertechnische Anlagen.

Leistungen als Gerichtsgutachter:

  • Erstellung von Gerichtsgutachten
  • Erstellung von Befunden

Leistungen als Privatgutachter:

  • Erstellung von Privatgutachten
  • Erstellung von Befunden
  • Prüfung der Erfolgsaussichten und Vorbereitung eines Verfahrens
  • Kontrolle des Gutachtens eines Gerichtssachverständigen
  • Vorbereitung der Befragung von Gerichtssachverständigen

Ich bin auch als wasserbautechnischer nichtamtlicher Sachverständiger tätig.

Die Bezeichnung „Sachverständiger“ wird von Gerichten verwendet. Ein Gutachter übt in diesem Sinne genau dieselbe Tätigkeit aus, nur wird er hauptsächlich von Privatpersonen oder Firmen beauftragt.

Laut Definition handelt es sich bei einem Sachverständigen um eine unabhängige Person, die durch ihre Ausbildung besondere Fachkenntnisse hat, anhand derer sie den Wert bzw. Zustand einer Sache genau einschätzen kann. Sachverständige oder Gutachter werden in Österreich gerichtlich vereidigt, sie erhalten einen Sachverständigenausweis. Daneben gibt es noch nichtamtliche Sachverständige und Privatsachverständige, die der Eigentümer selbst beauftragt. Da sie nicht vom Gericht oder vom Amt bestimmt wurden, kann ihr Gutachten laut österreichischem Allgemeinem Verwaltungsverfahrungsgesetz jedoch nicht zur Grundlage eines Verfahrens gemacht werden. Allerdings wird es als Gegenbeweis akzeptiert.