World Engineering Day

Im September 2015 verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen ihre Resolution 70/1 zur Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und ihrer 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs), die einen integrierten Ansatz für die künftige Entwicklung verfolgen und Fortschritte in Bezug auf wirtschaftlichen Wohlstand, soziale Eingliederung und ökologische Nachhaltigkeit kombinieren.

Ingenieure und Ingenieurskunst sind entscheidend für die Erreichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung.

  1. Ingenieure und Ingenieurprojekte sind für eine friedliche Welt von entscheidender Bedeutung, da Ingenieure Technologien und Systeme entwickeln und implementieren werden, die die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung in Bezug auf Wasser, Energie, Umwelt, nachhaltige Städte, Resilienz für Naturkatastrophen und andere Bereiche voranbringen. Dies ist für die Einbeziehung und die Bekämpfung des ungleichen Zugangs zu diesen Technologien von wesentlicher Bedeutung, welche zu Einkommensungleichheiten führen.
  2. Ingenieure sind für die Widerstandsfähigkeit gegen den Klimawandel und für die Entwicklung einer widerstandsfähigen Infrastruktur, die den zunehmenden wetterbedingten Ereignissen – Überschwemmungen, Wirbelstürmen und Buschbränden – insbesondere in Entwicklungsländern, die diesen Risiken am stärksten ausgesetzt sind – standhalten wird, von entscheidender Bedeutung.
  3. Ingenieure sind für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung von wesentlicher Bedeutung, da sie erforderlich sind, um das Wachstum und die Entwicklung wesentlicher Infrastrukturen wie Straßen, Eisenbahnbrücken, Dämme, Abfallwirtschaft, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung, Energie und digitale Netze sowohl in industrie- als auch in Entwicklungsländern zu unterstützen.
  4. Ingenieure sind erforderlich, um integrative Technologien und Innovationen zu entwickeln, die den Menschen und dem Planeten mehr Wohlstand und bessere Lebensqualität ermöglichen und niemanden zurücklassen, insbesondere um einen  gleichberechtigten Zugang zu Technologien für Frauen und in ländlichen Gebieten zu gewährleisten.

Der Welttag der Technik für nachhaltige Entwicklung ist eine Gelegenheit, diese Fragen zu diskutieren und die breitere Gemeinschaft in die Beiträge von Ingenieuren und deren Arbeit einzubinden, die getan werden muss, um die UN-Agenda 2030 zu erreichen, damit niemand zurückgelassen wird.

Quelle: https://worldengineeringday.net/about-wed/

Welttag der Feuchtgebiete, 2021

Wir befinden uns in einer wachsenden Wasserkrise, die die Menschen und unseren Planeten bedroht. Wir verbrauchen mehr Wasser, als die Natur auffüllen kann, und zerstören das Ökosystem, von dem Wasser und alles Leben am meisten abhängig sind – Feuchtgebiete.

Was Feuchtgebiete können

Süß- und Salzwasser-Feuchtgebiete erhalten die Menschen und die Natur. Sie unterstützen unsere soziale und wirtschaftliche Entwicklung durch mehrere Effekte:

Speichern und reinigen Wasser:

  • Feuchtgebiete enthalten und versorgen uns mit dem meisten Süßwasser.
  • Sie entfernen Schadstoffe aus dem Wasser, sodaß wir es trinken können.

Ernähren uns

  • Aquakultur ist der am schnellsten wachsende Lebensmittelproduktionssektor, während die Binnenfischerei allein 12 Millionen Tonnen Fisch im Jahr 2018 bereitstellte.
  • Reisfelder ernähren jährlich 3,5 Milliarden Menschen.

Unterstützen unserer Weltwirtschaft

  • Feuchtgebiete, das wertvollste Ökosystem, stellt Dienstleistungen im Wert von 47 Billionen US-Dollar pro Jahr bereit.
  • Mehr als eine Milliarde Menschen sind für ihr Einkommen auf Feuchtgebiete angewiesen.

Beschützen uns

  • Feuchtgebiete schützen vor Überschwemmungen und Stürme und mit jedem Hektar Feuchtgebiet werden 14 000 m3 Wasser gespeichert.
  • Feuchtgebiete helfen, das Klima zu regulieren: Moore speichern doppelt so viel Kohlenstoff wie Wälder, Marschland, Mangroven und Seegraswiesen speichern auch große Kohlenstoffmengen.

Wir haben nur eine begrenzte Menge an Wasser zur Verfügung aber unser derzeitiger Verbrauch ist nicht nachhaltig

3 Fakten zum Wasser

  • Nur 2,5 % des Wasser auf der Erde ist Süßwasser, das zumeist in Gletschern, Eiskappen und als Grundwasser gespeichert ist.
  • Weniger als 1 % des Süßwassers kann verwendet werden.
  • Flüsse und Seen enthalten 0,3 % des Oberflächenwassers.

Unser Wasserverbrauch

Wir verbrauchen 10 Mrd. m3 Wasser pro Tag:

  • 70 % davon in der Landwirtschaft
  • 22 % für die Industrie und Energieproduktion
  • Der Wasserverbrauch ist in den letzten 100 Jahren um das sechsfache gestiegen und erhöht sich jedes Jahr um 1 %

Quelle: Factsheet for World Wetlands Day 2021; https://www.ramsar.org/

Rückstausicherung im Altbestand

Im August kam es im Zuge eines größeren Unwetters zu einer Überlastung des öffentlichen Kanals. Dadurch entstand ein Rückstau in den Hauskanälen einer Siedlungsanlage. Hierbei staute das Wasser über den tiefsten Punkt (Duschabflüsse im Badezimmer) hinauf und überschwemmte in weiterer Folge einige Wohnungen im Erdgeschoß.

Vom Bauträger erhielt ich den Auftrag eine technisch und wirtschaftlich sinnvolle nachträgliche Rückstausicherung für die gesamte Hauskanalanlage zu planen.

Beitragsbild: Mall GmbH

Einreich- und Ausführungsplanung Wasserleitung

Die Gemeinde Pernegg an der Mur beabsichtigt im Ortsteil Zlatten die Wasserversorgung in der Eisenpassstraße zu erweitern. Damit sollen die noch nicht an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossenen Objekte erreicht werden. Es wird angestrebt diese Baumaßnahme im Jahr 2021 zu realisieren.

Umfang: rd 900 lfm Ortsnetz und rd. 20 Hausanschlüsse

Kläranlage erweitern oder ableiten?

Ausgangslage

Die Gemeinde an der Weinstraße betreibt für einen Ortsteil eine Kläranlage mit einer Ausbaugröße von 750 EW. Die Messergebnisse weisen auf einen stabilen Betrieb der Kläranlage hin.

Im Herbst, zu Zeiten der Weinkampagne, dürfte eine Vollauslastung der Anlage vorliegen. Aufgrund des steigenden Tourismusaufkommens, geplanter Neuerrichtungen und Erweiterungen bestehender Hotel- und Gastronomiebetrieben ist mit einer Zunahme der EW-Belastung zu rechnen.

Weiterlesen

Welttoilettentag 2020: Nachhaltige sanitäre Einrichtungen und Klimawandel

7 Fakten über den Welttoilettentag

Seit 2013 begehen die Vereinten Nationen den 19. November als Welttoilettentag, um die Aufmerksamkeit der Welt auf die Bedeutung von Toiletten und ihre Rolle bei der Verbesserung von Hygiene und Gesundheit auf der ganzen Welt zu lenken.

Gemeinsam können wir Toiletten und angemessene sanitäre Einrichtungen für alle zugänglich machen. Hier sind sieben wichtige Fakten, die Sie über das Problem wissen müssen:

Weiterlesen

Vorentwurf Erweiterung Wasserversorgung

Ausgangslage

Die Gemeinde Pernegg an der Mur beabsichtigt im Ortsteil Zlatten die Wasserversorgung in der Eisenpassstraße zu erweitern. Damit sollen die noch nicht an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossenen Objekte erreicht werden. Es wird angestrebt diese Baumaßnahme im Jahr 2021 zu realisieren. In diesem Bereich besteht auch eine größere private Wasserversorgungsanlage (WVA Horn), die mehrere Abnehmer hat. Im Rahmen der Erstellung des Vorentwurfes soll auch die mögliche (teilweise) Einbindung von Anlagen der WVA Horn untersucht werden.

Weiterlesen

Auswirkungen der Änderung Straßenentwässerung

Vorgeschichte

In der Schlossstraße wird die Straße auf einer Länge von 170 m saniert. Da auch das Quergefälle geändert wurde, musste ein neuer Einlaufschacht errichtet werden. Dieser entwässert mit einer neu verlegten Kanalleitung in den bestehenden Sickerschacht auf Grdst. 25/15. Von der Erwachsenenvertreterin der Grundstücksbesitzer wurde ein Baustopp auf dem Grdst. 25/15 verlangt, da die Verlegung der neuen Kanalleitung von ihr nicht genehmigt war.

Weiterlesen