Artikel der Kategorie: Abwasserentsorgung

Planersuche für Anpassung Kläranlage

Die Auswahl der Planer erfolgte in einem zweistufigen Verfahren. Die Bekanntgabe der Planersuche wurde öffentlich ausgeschrieben und es konnten Teilnahmeanträge abgegeben werden. Danach wurden aufgrund der eingelangten Teilnahmeanträge die fünf besten Planer ermittelt. Diese fünf Planer wurden danach zur Legung eines Angebotes, auf Basis eines zugesandten Leistungsverzeichnisses, aufgefordert.

Einbau Siebrechen

Auszug aus dem Angebotsschreiben:

Derzeitige Situation:

Ein Großteil der Schmutzwässer aus dem Ortsnetz der Marktgemeinde wird der Kläranlage über einen Freigefällekanal zugeleitet. Ein Pumpwerk auf dem Kläranlagengrundstück hebt diese Schmutzwässer zum Rechen im Betriebs­ge­bäude. In einen Kanalschacht (S1) unmittelbar vor diesem Pumpwerk werden die Sickerwässer aus einer Kompostierung der ASFINAG mittels einer Druckleitung eingeleitet. In die Verbindungsleitung zwischen dem Kanalschacht S1 und dem Pumpwerk sind Schieber eingebaut, mit welchen ein Notüberlauf in Betrieb genommen werden kann.

Weiterlesen

Erweiterung Schmutzwasserkanalisation Kleintal

Das Entsorgungsgebiet umfasst die drei Gebiete

  • Kleintal mit 26 HA (derzeit 119 EW60)
  • Übelbach mit 1 HA (derzeit 5 EW60)
  • Guggenbach mit 2 HA (derzeit 5 EW60)

in Summe derzeit 129 EW60, (einschl. Reserven 145 EW60) der Marktgemeinde Übelbach. Sie werden über  3,5 km Ortsnetze und Transportleitungen (bzw. 3 Pumpwerke und 1,2 km Pumpleitungen) zusammengefasst und an die bestehenden Kanalisationen in der Gemeinde angeschlossen.